Regelübersicht

Die wichtigsten Regeln aus dem „Regelwerk – Liga“ in der Übersicht:

  • VI. 3. Matches dürfen online oder offline (= „vor Ort“, „in person“) ausgetragen werden.
  • VI. 4. Online-Matches werden über Zoom ausgetragen. Bei Einverständnis aller Beteiligten kann auch eine andere geeignete Videochat-Plattform genutzt werden.
  • VI. 7. In der Bundesliga besteht ein Match aus maximal 7 Games, sobald ein Spieler/Team das vierte Game gewonnen hat, hat er/es das Match gewonnen und das Match ist beendet (Best of 7).
  • VI. 8. In der 2. Bundesliga A und der 2. Bundesliga B besteht ein Match aus maximal 5 Games, sobald ein Spieler/Team das dritte Game gewonnen hat, hat er/es das Match gewonnen und das Match ist beendet (Best of 5).
  • VI. 9. Das Ergebnis eines Matches ist unmittelbar nach dessen Ende an die Liga-Leitung zu übermitteln. Hierzu ist von einem der beiden Spieler/Teams die dafür vorgesehene Scorecard auf der BPBL-Website auszufüllen.

Die wichtigsten Regeln aus dem „Regelwerk – Game“ in der Übersicht:

  • II. 1. Gespielt wird auf Beer Pong-Tische mit folgenden Maßen:
    • Länge: mindestens 244 cm
    • Höhe: mindestens 70 cm
  • III. 1. Online: Die Kamera muss so ausgerichtet werden, dass alle für den Wurf relevanten Teile des Körpers des Werfenden zu jedem Zeitpunkt des Wurfes zu sehen sind. Außerdem muss die hintere Tischkante (die, auf die der Werfende schaut) vollständig zu sehen sein.
  • III. 7. Der Spieler/das Team der als „Heim“ gekennzeichneten Mannschaft beginnt in Game 1, 3, 5 usw. des Matches, der Spieler/das Team der als „Auswärts“ gekennzeichneten Mannschaft beginnt in Game 2, 4, 6 usw. des Matches.
  • IV. 1. Der Werfende muss auf einem oder zwei Beinen hinter dem Tisch stehen, beide Beine und die Hüfte müssen sich hinter der Tischkante befinden.
  • IV. 2. Der Oberkörper, die Arme, die Hände und der Kopf des Werfenden dürfen über die Tischkante hinaus über und/oder neben den Tisch ragen.
  • IV. 8. Getroffene Würfe (auch Bounce Shots) zählen immer nur als ein Treffer.
  • Anmerkung: „Same Cup“, „Death Cup“, „On Fire“, „Island“, „Bombe“ etc. gibt es nicht.
  • IV. 9. Getroffene Cups werden nur nach Beendigung einer Wurfrunde oder im Falle eines Reracks aus dem Spiel entfernt.
  • IV. 10. Wird ein bereits getroffener, noch nicht aus dem Spiel entfernter Cup erneut getroffen, so gilt dieser Wurf als verworfen.
  • IV. 17. Online: Es muss nach jedem Wurf angesagt werden, ob getroffen oder verworfen wurde („Hit“/„Miss“ o.ä.).
  • VI. 2. Offline: Um eine Vergleichbarkeit und Einheitlichkeit aller BPBL-Matches zu gewährleisten, gilt auch bei Matches, die offline ausgetragen werden: Eine Abwehr des Balles ist nicht erlaubt, auch nicht nachdem dieser einen Cup berührt hat.
  • VII. 1. Hat ein Spieler/Team noch 6, 3 oder 1 Cup zu treffen, so wird sofort ein Rerack durchgeführt.
  • VIII. zusammengefasst: Es darf immer in die Overtime nachgezogen werden.